Donnerstag, 5. Januar 2017

Transformation für 05.01.

Breite deine Flügel aus
© Foto by BriStar

Das ist das Ende - sprach die Raupe,
Es ist der Anfang - sprach der Schmetterling!

Kennst du dieses Gefühl, in einer Situation oder vielleicht sogar in deinem Körper, gefangen zu sein?
Steckst du in einem "goldenen Käfig" und sehnst dich nach Freiheit? 
Wovor hast du wirklich Angst? 

Freiheit beginnt in dem Moment wo du dich FREI denkst!

Deine Gedanken entscheiden ob du frei bist oder gefangen, ob du eine Raupe bist, oder ein Schmetterling. Du wirst jetzt vielleicht sagen: wie oft habe ich das schon gehört oder gelesen, doch wie werde ich wirklich frei? Ich habe es schon erwähnt, du wirst in dem selben Moment frei, wo du anfängst, dich FREI zu denken und diesmal ist es der erste Gedanke, Den du selbst zulässt. 

Dieser Gedanke löst eine Welle aus, eine Welle von Gefühlen, Die du vielleicht schon sehr lange unterdrückst. Warum auch immer, lasse diese Gefühle zu, du leitest damit eine TRANSFORMATION ein, du entwickelst dich von der Raupe zum Schmetterling, Der seine Flügel im Sonnenlicht trocknet, um dann leicht wie eine Feder, über blühende Wiesen schwebt. 

Lebe die Leichtigkeit des Seins

Sei dieser Schmetterling, Den du vielleicht so oft schon bewundert hast, wenn du Ihn beobachtet hast, wie leicht Er schwebt und dabei so zart und verletzlich ist. Alles an Ihm ist LEICHT! War das am Anfang auch so? NEIN, Er war eine Raupe, dick, fett und schwer. Mühsam bewegte Sie sich und ihre Bewegungen glichen vielleicht den Deinen, Die du jetzt machst. Die Raupe "dachte" niemals, das Sie schwer ist, Sie dachte auch niemals daran IHRE TRANSFORMATION zu verzögern. 

Dieses DENKEN würde Sie nur behindern, an Ihrer natürlichen Entwicklung, warum tun es die Menschen, ohne zu merken, das Sie längst reif sind, um die Transformation zu-zu-lassen? Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, denken wir zu-viel. Wir denken uns schwer, wir denken, das Alles schwer IST und wir behindern dadurch unsere Weiter-Entwicklung. 

Du kannst es ändern, in dem du das Wort SCHWER durch das Wort LEICHT ersetzt. Trainiere dein Denken darauf, formuliere den Satz anders und du wirst merken, wie sich die LEICHTIGKEIT DES SEINS, einstellt. Vielleicht nicht gleich, vielleicht auch noch nicht morgen, doch sicher in dem Moment wo du bereit bist, dein RAUPEN-DA-SEIN auf-zu-geben und dein SCHMETTERLINGS-SEIN zu-lässt!

In diesem Sinne wünsche ich dir von ganzem Herzen eine wunder-volle Transformation, mögen die Engel dich dabei führen und schützen auf allen Wegen!

Herzlichst
Brigitte


1 Kommentar: